84. Internationalen Automobil-Salons Genf

fr  |   de  |   en
Menu

Ausstellertribüne

04.03.2014

Europa-Premiere für den Nissan BladeGlider





Der Nissan BladeGlider feiert auf dem Genfer Automobilsalon 2014 seine Europapremiere – und verströmt dabei in jedem Detail die Nissan Markenwerte Innovation und Begeisterung. Mit seinem radikalen Layout stellt das sportliche Konzeptfahrzeug die konventionelle Sportwagenentwicklung im Hinblick auf Leistung, Handling, Bremsen und Gewichtsverteilung in Frage.

Der pfeilförmig designte BladeGlider, bei dem die Fahrzeugfront erheblich schmaler ist als das Heck, wurde erstmals auf der Tokyo Motor Show im November 2013 vorgestellt. Er folgt technisch den Spuren des Nissan ZEOD RC, jenes elektrisch betriebenen Rennwagens, mit dem Nissan in diesem Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans aus der Garage 56 starten wird. Ben Bowlby, Designer des ZEOD RC und Director Nissan Motorsport Innovation, war auch an der Entwicklung des BladeGlider beteiligt.

„Wer die schmale vordere Spur des ZEOD RC zum ersten Mal sieht, ist erst einmal skeptisch, was das Handling betrifft“, sagt Bowlby. „Doch das Auto hat auf der Rennstrecke bereits unter Beweis gestellt, dass es genauso schnell ist wie der Wettbewerb. Ich bin sicher, dass der BladeGlider zunächst auf ähnliche Skepsis treffen wird, aber nach ausgiebigen Tests auf der Rennstrecke mit Rennfahrern am Steuer wissen wir, dass der BladeGlider das Potenzial dazu hat, das Serienfahrzeug mit dem besten Handling zu werden.“