84. Internationalen Automobil-Salons Genf

fr  |   de  |   en
Menu
« Retour

1971

Lamborghini LP500 Prototype


März 1971, während die Autoausstellung in Genf präsentierte Lamborghini Firma ein Konzept mit dem Namen « LP500 ». Es war damals keine vorgeplannte neue Serie auf der Baulinie. Dieser Konzept fand trotzdem Liebhaber, und so entschied Lamborghini Firma ein solches änliches Model vorzuführen. Viel von dem Basis war aber geändert. Der geplannte V12 mit 5 Liter Prototyp ist im Jahr 1974, mit der LP400, ein so genannte 4 Liter Motor geworden und ist heutzutage so berühmt . Die Buchstaben LP bedeuten « Longitudionale Posteriore » in Referenz mit der Position des Motores.

Der Name « Countach » kommt aus Dialekt von der gegend Emilia Romagna. Es bedeutet dass man sähe etwas wunderbares, als man vor diesem Fahrzeug  zum erten Mal stände.

Das Fahrzeug wurde von 1974 bis 1978 im Name Lamborghini Countach LP400 produziert. Es hat im Bauch ein V12 Motor von 3 929 cm3 und reicht 375 PS.Der Motor ist in Axialposition, im Gegenteil von der Bau des Miuras. Der 5 Gangschalter befindet sich vorne vom Motor, und die transmition geht durch den Ölkarter bis ganz hinten vom Wagen. Miura war von Monokok gebaut, aber Countach war mit Stahlstangen gebaut. Der Wagen war immer noch Bertone unterschrieben