84. Internationalen Automobil-Salons Genf

fr  |   de  |   en
Menu
07.03.2014 - Automobil Revue Automobil Revue

VW T-roc : SUV-Fieber in Wolfsburg

« »
« Retour
Mit etwas Phantasie lassen sich Anleihen beim Nissan Juke erkennen. Fotos: Werk
Mit etwas Phantasie lassen sich Anleihen beim Nissan Juke erkennen. Fotos: Werk

Erneut präsentiert VW eine SUV-Studie: diesmal zwischen Polo und Golf.



Zwar mischt VW mit Touareg und Tiguan schon lange und erfolgreich im SUV-Markt mit, aber es gibt mittlerweile neue Nischen, die mit den beiden eher konventionell gestrickten Angeboten nicht abgedeckt werden können. Nun folgt nach Cross Blue und Taigun ein weiterer Ausblick auf einen künftigen Wolfsburger SUV: der T-Roc, der unterhalb des Tiguan angesiedelt ist, aber nicht nur für City und Vorstadt taugen soll. VW verspricht, dass sich der T-Roc dank 7-Gang-DSG, Allrad, Haldex-Kupplung der neuesten Entwicklungsstufe, zahlreichen Fahrhilfen und drei verschiedenen Antriebsmodi «Street», «Offroad» und «Snow» auf und abseits der Strasse wohlfühlt. In den grossen «Rundaugen» sind Suchscheinwerfer und Kamera integriert, die dem Lenkwinkel folgen.

Für kräftigen Antritt sorgt ein 2-Liter-TDI aus dem Golf GTD mit 135 kW (184 PS), für Spass das herausnehmbare Dachteil, welches sich im Kofferraum verstauen lässt.

Alles digital Im Interieur sind Bedienung, Statusanzeigen und Klimafunktion komplett digitalisiert. Alle Designelemente sind robust und griffig und für den Outdoor-Einsatz gerüstet. So kann die im Innenspiegelträger montierte HD-Kamera auch draussen genutzt werden.

Ob dieser Fun-Roader in Serie geht, ist noch nicht entschieden. Aber angesichts des Erfolgs von ähnlichen Konzepten bei der Konkurrenz dürfte es nur eine richtige Entscheidung geben: bauen. (SF)